Donnerstag, 19. März 2009

Heimweh - eine Söldnerkrankheit

Die meisten Leute halten "Nostalgie" für ein griechisches Fremdwort. Das ist jedoch nur sehr bedingt richtigt, denn in Wirklich ist es ein Kunstwort aus dem 17. Jahrhundert.
Damals untersuchte der Basler Arzt Johannes Hofer Schweizer Söldner in französischen Diensten. Viele seiner Landsleute litten an einer seltsamen Krankheit; einige starben sogar daran. Hofer nannte dieses Phänomen "Heimweh", und die Franzosen bezeichneten es bald als "maladie du Pays" oder "hemvé".
Als Hofer seine Ergebnisse schließlich in einer Disssertation zusammenfasste, übersetzte er diesen Begriff wie damals üblich ins Griechiche, und so wurde "Heimweh" zu "Nostalgie" (nostos= Heimkehr und algos = Schmerz).
1688 erschien dann sein Buch: Dissertatio medica de Nostalgia oder Heimwehe.

1 Kommentar:

  1. Wenn ich zu lange in der Stadt bin, krieg ich auch immer Heimweh...

    AntwortenLöschen