Samstag, 13. Juni 2009

Alt- und Neonazis

1980 kam es in Bolvien zum so genannten Kokain-Putsch. Der im wesentlichen von reichen Großgrundbesitzern und Drogenbaronen finanziert worden war. Die Organisation der Schmutzarbeit übernahm ein gewisser "Klaus Altmann", hinter dem sich der gesuchte Kriegsverbrecher Klaus Barbie verbarg. Als Männer fürs Grobe verpflichtete der ehemalige SS-Hauptsturmführer einige seiner Bewunderer aus der nächsten Generation. Z.B. den gesuchten italienischen Rechts-Terroisten Stefano Delle Chiaie oder den deutschen Zuhälter und Neonazi Joachim Fiebelkorn. Die Truppe wurde dann als "Novios de la Muerte" (die Verlobten des Todes) berüchtigt und mischte nach erfolgreichem Putsch auch selbst im Drogenschäft mit.



Hier ein Video zu diesem Thema. Wahrscheinlich werde ich aber auch irgendwann mal was dazu schreiben müssen.

Kommentare:

  1. Soweit ich weiß bezeichnen sich die Angehörigen der Spanischen Fremdenlegion (die ja keine Fremdenlegion mehr ist) als "Novios de la Muerte". Vielleicht haben sie in Bolivien einfach ein wenig abgekupfert?
    MAXX

    AntwortenLöschen
  2. Das ist richtig. Fiebelkorn war eine Zeit in der Spanischen Fremdenlegion - damals noch in Nordafrika. Dort dürfte er mit dem Todeskult der "Novios" bestens vetraut geworden sein und hat dann das Motto nach Bolivien exportiert.

    AntwortenLöschen
  3. Martin Compart18. Mai 2011 um 19:53

    Deutsche Söldner in Bolivien sind ja eine schöne alte Tradition. Erinnern wir uns nur an Ernst Röhm als Organisator und Ausbilder der Bolivianischen Armee vor dem Chacokrieg. Über dieses "spezielle" Verhältnis zwischen deutschen Militärs und "beratern" gibt es einen interessanten "Faction"-Roman: Kasimir Edschmid: Deutsches Schicksal, Zsolnay, 1932.

    AntwortenLöschen
  4. Den Roman kenne ich. Habe sogar mal Fakten dazu gesucht (BIZ, Time usw) aber leider nichts Konkretes gefunden. Spielt glaube ich aber ohnehin irgendwo an der Küste.
    Die Sache geht aber noch weiter zurück. Ein gewisser Otto Philipp Braun aus Kassel, ein Kampfgefährte von Simon Bolivar, war später Kriegsminister in Bolivien.

    AntwortenLöschen