Sonntag, 26. April 2009

Söldner auf Kreuzfahrt

Vor gut einem Jahr habe ich dieses schöne Bild erhalten. Es zeigt einen Sicherheitsmann auf einem Kreuzfahrtschiff. Das Besondere daran war für mich lediglich, dass es sich um einen Gurkha handelt. Die Besatzung eines Kreuzfahrtschiffs besteht aus über einem Dutzend Nationen, aber bei der Security stößt man ganz selbstverständlich auf Gurkhas. Ein winziges Detail, das sich dennoch in eine große Geschichte fügt.

Wenn ich das Bild damals in Kiegsreisende veröffentlicht hätte, wäre wahrscheinlich wieder das Geschrei losgegangen, dass dies doch wirklich keine Söldner sind, sondern bessere Ordnungskräfte auf Luxusurlaub. Nun haben aber gerade solche Sicherheitsleute einen Piratenangriff auf das Kreuzfahrtschiff "MSC Melody" abgeschlagen. Leider ist mir nicht bekannt, ob auch dort Gurkhas an Bord sind. Allerdings wird klar, dass sich die Grenzen zwischen Ordungskraft, Hilfspolizist, Security, Soldat oder Söldner immer weiter verwischen.

So einmal wieder auf das Thema gebracht, habe ich mal kurz mit Google nach "cruise ships, security, gurkha“ gesucht und eine ganze Menge gefunden. Der Dienst auf Kreuzfahrtschiffen scheint eine der wichtigsten Beschäftigungen für Gurkhas zu sein, die aus dem Militärdienst ausgeschieden sind.

Kommentare:

  1. erstaunlich, wo überall gurkhas als sicherheitspersonal zu finden sind.

    AntwortenLöschen
  2. Auf dem Kreuzfahrtschiff waren wohl Israelis als Sicherheitspersonal:
    http://wiegold.focus.de/augen_geradeaus/2009/04/desperados-zur-see.html

    AntwortenLöschen
  3. Das wundert mich nun wirklich nicht. Man kann die Israelis ja inzwischen als "Söldnervolk" fast gleichwertig neben Gurkhas und Schweizer stellen. Auf jeden Fall sind sie die Modernsten davon.

    AntwortenLöschen
  4. Hier noch ein Artikel dazu:
    http://www.netzeitung.de/politik/ausland/1340099.html

    (hat nicht viel Neuigkeitswert, deswegen als Kommentar und nicht als Eintrag)

    AntwortenLöschen