Freitag, 1. April 2011

Söldner für Gaddafi haben lange Tradition

So schrieb der Spiegel 1989: "Deutsche Spezialisten machen die libysche Luftwaffe schlagkräftiger".

Damals versuchte Gaddafi seine Luftwaffe so umzurüsten dass die Flugzeuge auch Israel erreichen konnten. Dazu mussten sie in der Luft betankt werden. Von entscheidender Hilfe waren dabei Mitarbeiter deutschen Firma "Intec Technical Trade" bei München. Diese vermittelte vor allem ehemalige Mitarbeiter von Dornier als Techniker aber auch zwei Ex-Soldaten der Bundesluftwaffe.

Von "Söldnern" oder "Söldnerfirmen" sprach man damals noch nicht, aber irgendwie handelte es sich doch um etwas in der Art. Auch dass Deutsche fleißig mitarbeiteten Giftgasbomben zuerst zu produzieren um diese dann über Israel abzuwerfen scheint damals im Bundestag lange niemand groß interessiert zu haben.

Kommentare:

  1. http://www.debka.com/article/20862/

    http://www.militaryphotos.net/forums/showthread.php?197323-Gadhafi-Using-European-Mercenaries

    ziemlich interessant, hat jemand mehr infos dazu?

    AntwortenLöschen
  2. Das Web ist voll mit Gerüchten, aber praktisch nichts konkretes.
    Logisch erscheinen mir Piloten aus Osteuropa; beim Fußvolk kann ich mir Osteuropäer schlecht vorstellen.

    AntwortenLöschen