Freitag, 1. Juli 2011

Technokrat des Todes

Ich wollte eigentlich schon seit langem mal was über Oberst Bauer bringen, diesen Technokraten des Todes, der in der Schädlingsbekämpfung genauso kompetent war wie in der Menschenvernichtung. Über die Hybris deutscher Wissenschaftler von Fritz Haber, nach dem man wahrscheinlich heute noch Schulen und Straßen benennt, über Hugo Stoltzenberg, der später noch die Bundeswehr mit Lost belieferte, was ja irgendwie alles auch untrennbar mit der IG-Farben und mit Auschwitz verbunden ist.

Deutsche Geschichte eben; von Faust bis Mengele.

Zufällig ist mir dann dieses Bild aus einer amerikanischen Zeitschrift in die Hände gefallen. Natürlich gab’s nie solche Gasmasken, aber es illustriert doch viel realistischer als ein Foto die Angst und den Terror, die so schreckliche Waffen wie Flammenwerfer und Giftgas verbreiteten.

Und man sieht auch sehr schön, wie die deutsche Geschichte zum Vorbild für Darth Vader wurde, dem Lord von der dunklen Seite der Macht.

Also: Faust, Mengele, Darth Vader

Kommentare:

  1. Erlauben Sie mir hier eine kleine Korrektur da die Mailadresse in der Hauptseite aus irgend einem Grund z.Zt. nicht funktioniert. Die nach China emigrierte SA-Größe Stennes, die im letzten Satz Ihres sehr lesenswerten Artikels erwähnt wird, hieß mit Vornamen Walther Franz Maria (s.a. Stennes-Putsch 1931). Der geschichtbekannte Edmund aus dem gleichen Zeitraum hieß mit Nachnahmen Stinnes und war eines wesentlich erfreulicheren Geistes Kind.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis. Ich habe im Moment leider keinen FTP-Zugang, werds aber bei der nächsten Gelegenheit in Ordnung bringen.
    Stennes wäre ohnehin mal einen eigenen Artikel wert.

    AntwortenLöschen