Donnerstag, 23. Dezember 2010

Das Buch

Anscheinend haben sich schon einige Leser gefragt, ob Kriegsreisende langsam am einschlafen ist, da nicht mehr so viele Artikel erscheinen. Es ist aber eher das Gegenteil der Fall. Da ich seit einigen Monaten an einem Buch zum Thema arbeite, das nächstes Jahr unter dem Titel "Eine kleine Geschichte der Söldner" erscheinen soll, bleibt mir für Kriegsreisende kaum noch Zeit.

Ich habe auch nicht vor nach dem Erscheinen des Buchs, die Arbeit an Kriegsreisende einzustellen. Wie meine treuen Leser inzwischen sicher wissen, sind Söldner ein viel zu komplexes und facettenreiches Thema, um es einfach in einem Buch abzuhandeln. Ständig findet man neues (altes), das wiederum mit anderen Sachen in Verbindung steht; das Internet ist deshalb wahrscheinlich im Moment sogar das ideale Medium.

Das heißt natürlich nicht, dass ich mich nicht darüber freue, wenn sich möglichst viele Leute das Buch kaufen, wodurch sich wahrscheinlich auch die Besucherzahlen von Kriegsreisende erhöhen werden.

Kommentare:

  1. Wow!
    Da bin ich mal sehr gespannt auf das Buch!

    AntwortenLöschen
  2. Gute Neuigkeiten! Das Buch ist schon quasi ein Pflichtkauf für mich, und es ist schön zu wissen, dass diese Seite "weiterleben" wird.

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Buch. Kriegsreisende.de ist eine herausragende Internetseite und ich hoffe das Buch wird ein Erfolg.

    Michael V.

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Dank an alle.
    Im Moment ist es noch einiges an Arbeit. Aber man wird sehn.

    AntwortenLöschen
  5. Ich werde mir das Buch auch auf jeden Fall kaufen.
    Hat der Verlag über Cover und Titel entschieden? Die untere Hälfte des Bilds finde ich etwas unpassend zur Söldnerthematik...aber das soll der Freude über das Buch keinen Abbruch tun. :)

    AntwortenLöschen
  6. Wegen des Bildes gabs lange Diskussionen, da ich auch nicht glücklich damit war. Die momentane Version ist ein Kompromiss.
    Ich nehm den unteren Teil als eine Art Annäherung an etwas nicht genau definiertes etc.
    Und irgendwie zeigt es ja doch den Bruch zwischen Altem und Moderne.

    AntwortenLöschen
  7. Mal ganz davon abgesehen, dass ich Kriegsreisende, Walter Benjamin usw großartig finde, muss ich sagen: Hut ab, vor jemand, der ein Buch schreibt, und als es niemand will, macht er ein Internetmagazin auf und betreibt dies 10 Jahre, bis die Verlage zu ihm kommen.
    Man muss schon sehr stur für so was sein.

    AntwortenLöschen
  8. So, ich habe mir das Buch heute über Amazon vorbestellt. Obwohl natürlich das untere Bild des Covers mehr als nur bescheiden ist....:-)

    AntwortenLöschen